Telefonservice unter 06127-9995707

  persönlicher und individueller Service

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher einkaufen dank SSL

AGB

 Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab 01.01.2019

§ 1 Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen über unseren Webshop unter its-kolar.de. Vertragspartner ist IT Service Kolar, Guldenweg 3, 65207 Wiesbaden.

1.2 Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder hiervon abweichender Bedingungen die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausführen.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

2.1 Die Präsentation der Produkte im Webshop beinhaltet noch kein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages, sondern ist eine Aufforderung an den Kunden, seinerseits ein Angebot abzugeben. Die Bestellung des Kunden durch Anklicken des Buttons „KAUFEN“ stellt ein verbindliches Angebot dar. Den Eingang der Bestellung bei uns bestätigen wir unverzüglich per E-Mail (sog. Empfangsbestätigung). Die Empfangsbestätigung stellt noch keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt spätestens nach 2 Tagen durch Erteilung einer entsprechenden Bestätigung per Fax oder per E-Mail (sog. Auftragsbestätigung) oder dadurch, dass wir dem Kunden die bestellte Ware zusenden, zustande. Hat der Kunde das Zahlungsmittel Kreditkarte oder Maestro-Karte gewählt, kommt der Vertrag abweichend vom vorigen Satz mit der Belastung des Kontos zustande, wenn dieser Zeitpunkt früher liegt.

2.2 Abweichend von § 2.1  stellt die Präsentation der Produkte im Webshop ein verbindliches Angebot dar, wenn der Kunde die Zahlungsmittel Vorkasse oder Nachnahme wählt. Der Vertrag kommt mit der Bestätigung der Zahlungsanweisung an PayPal bzw. die Überweisung durch den Kunden zustande.

2.3 Wir speichern die Bestellung des Kunden über unseren Webshop und senden dem Kunden die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Vorangegangene Bestellungen kann der Kunde in unserem Kunden-Login in einsehen. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

§ 3 Selbstbelieferungsvorbehalt

Ist das vom Kunden bestellte Produkt bei uns nicht verfügbar, weil wir von unserem zuverlässigen Lieferanten ohne unser Verschulden trotz Aufgabe einer deckungsgleichen Bestellungen nicht beliefert werden, werden wir dies dem Kunden in der Auftragsbestätigung unverzüglich mitteilen, werden dadurch von unserer Leistungspflicht frei und können vom Vertrag zurücktreten. Hat der Kunde bereits Zahlungen geleistet, werden wir ihm diese unverzüglich erstatten.

§ 4 Preise und Zahlungsbedingungen

4.1 Die Preisangaben sind Endpreise inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gegebenenfalls zuzüglich anfallender Kosten (z.B. Versandkosten) werden bei den jeweiligen Produkten gesondert angegeben. Bei Lieferungen in Länder außerhalb der EU können zusätzlich Zölle und Gebühren anfallen, die vom Kunden zu tragen sind.

4.2 Die Zahlung kann per Kreditkarte (Visa und MasterCard/Eurocard), Maestro-Karte im MasterCard Secure-Verfahren, PayPal sowie Überweisung oder Nachnahme erfolgen. Die Auswahl des Zahlungsmittels erfolgt bei jeder Bestellung. Ein Anspruch auf die Nutzung eines bestimmten Zahlungsmittels besteht nicht. Wir behalten uns zur Absicherung des Bonitätsrisikos im Einzelfall vor, bestimmte Zahlungsarten auszuschließen und erbetene Lieferungen nur gegen Sofortüberweisung durchzuführen. Sofern neben den genannten Bezahlverfahren auch die Möglichkeit des Ratenkaufs über einen unserer Kooperationspartner besteht, wird dies in der Bestellmaske gesondert ausgewiesen. Es gelten dann ergänzend die Bedingungen des Kooperationspartners. Auf diese wird im Rahmen des Bestellprozesses hingewiesen.

4.3 Bei Bezahlung per Kreditkarte oder Maestro-Karte im MasterCard SecureCode erteilt uns der Kunde mit Absendung seiner Bestellung widerruflich das Recht, fällige Zahlungsforderungen zu Lasten des jeweiligen Kontos des Kunden einzuziehen. Die Belastung des Kontos erfolgt zum Zeitpunkt der Bestellung.

4.4 Voraussetzung für die Zahlung per Maestro-Karte im MasterCard SecureCode-Verfahren ist, dass sich auf der Maestro-Karte des Kunden die individuelle 16–19-stellige PAN (Primary Account Number) befindet. Während des Bezahlvorgangs öffnet sich eine unabhängige, verschlüsselte Verbindung zum kartenausgebenden Institut des Kunden. Durch Eingabe der PAN wird der Kunde als rechtmäßiger Karteninhaber identifiziert.

4.5 Bei Bezahlung per PayPal erteilt uns der Kunde für diesen Bestellvorgang die Ermächtigung, den Rechnungsbetrag über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie, S.C.A. zu Lasten seines bei PayPal als Zahlungsquelle hinterlegten Bankkontos gegebenenfalls auch im Wege einer Rücklastschrift einzuziehen. 

4.6 Für den Fall eines Zahlungsverzugs behalten wir uns vor, dem Kunden bei der zweiten und jeder folgenden Mahnung Mahngebühren in Rechnung zu stellen. Weitere Ansprüche bleiben hiervon unberührt. Dem Kunden bleibt der Nachweis der Entstehung eines geringeren Schadens vorbehalten.

§ 5 Versand

5.1  Die Lieferung in Deutschland erfolgt in der Regel per UPS oder DHL,bei sperrigen oder besonders schweren Waren durch eine Spedition. Lieferungen innerhalb von Deutschland werden mit den im Onlineshop angegebenen Versandkosten berechnet.

5.2 Ist der Kunde Unternehmer, so erfolgt der Versand auf seine Gefahr. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 6 Widerruf

Ist der Kunde Verbraucher, so kann er seine Vertragserklärung gemäß nachfolgender Belehrung widerrufen:

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (IT Service Kolar, Guldenweg 3, 65207 Wiesbaden, eMail: 
itservice.kolar@gmail.com, Tel.: 06127-9995707) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an IT Service Kolar, Guldenweg 3, 65207 Wiesbaden, Retourenabteilung zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.
Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besondere Hinweise:

Wenn Sie diesen Vertrag durch ein Darlehen finanzieren und ihn später widerrufen, sind sie auch an den Darlehensvertrag nicht mehr gebunden, sofern beide Verträge eine wirtschaftliche Einheit bilden. Dies ist insbesondere dann anzunehmen, wenn wir gleichzeitig Ihr Darlehensgeber sind oder wenn sich Ihr Darlehensgeber im Hinblick auf die Finanzierung unserer Mitwirkung bedient. Wenn uns das Darlehen bei Wirksamwerden des Widerrufs oder bei der Rückgabe der Ware bereits zugeflossen ist, tritt Ihr Darlehensgeber im Verhältnis zu Ihnen hinsichtlich der Rechtsfolgen des Widerrufs oder der Rückgabe in unsere Rechte und Pflichten aus dem finanzierten Vertrag ein. Letzteres gilt nicht, wenn der vorliegende Vertrag den Erwerb von Finanzinstrumenten (z.B. von Wertpapieren, Devisen oder Derivaten) zum Gegenstand hat.

Wollen Sie eine vertragliche Bindung so weit gehend wie möglich zu vermeiden, machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch und widerrufen Sie zudem den Darlehensvertrag, wenn Ihnen auch dafür ein Widerrufsrecht zusteht.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
- zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind und
- zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde
- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen
- zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde,
- zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden und
- zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§ 7 Gewährleistung

7.1 Es gilt das gesetzliche Gewährleistungsrecht, sofern nachfolgend nichts anderes vereinbart worden ist.

7.2 Sollten gelieferte Waren offensichtliche Transportschäden aufweisen, wird der Kunde, der Verbraucher ist, gebeten, solche Fehler uns gegenüber möglichst umgehend zu reklamieren. Die Versäumung dieser Rüge hat allerdings für den gesetzlichen Ansprüche des Kunden, der Verbraucher ist, und deren Durchsetzung, insbesondere seine Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Die Rüge hilft uns, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

7.3 Nach der Empfangnahme der Ware ist der Kunde, der Unternehmer ist, verpflichtet, die Ware auf Mängel zu untersuchen.

7.4 Ist der Kunde Unternehmer, so beträgt die Gewährleistungsfrist bei Lieferung von neuen Waren ein Jahr. Bei Lieferung von auf den Produktseiten als solchen gekennzeichneten gebrauchten Waren ist die Gewährleistung gegenüber Unternehmern ausgeschlossen, bei Verbrauchern beträgt sie 12 Monate. Diese Fristen gelten nicht, soweit die Ware üblicherweise für ein Bauwerk verwendet wird und dessen Mangelhaftigkeit verursacht hat. Abweichend von Satz 1 und 2 gelten die gesetzlichen Fristen bei Schadenersatzansprüchen wegen eines von uns zu vertretenden Mangels bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlicher Vertreter oder eines unserer Erfüllungsgehilfen beruhen oder sonstigen Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch uns oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines unserer gesetzlichen Vertreter oder eines unserer Erfüllungsgehilfen beruhen.

7.5 Soweit wir im Rahmen der Gewährleistung oder Garantie eine Ware austauschen, wird bereits an dieser Stelle vereinbart, dass das Eigentum an der auszutauschenden Ware wechselseitig in dem Zeitpunkt vom Kunden auf uns bzw. umgekehrt übergeht, in dem einerseits wir die Ware vom Kunden zurückgesandt bekommt bzw. der Kunde die Austauschlieferung von uns erhält.

§ 8 Haftung

8.1 Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit sie nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, eine vertragswesentliche Pflicht, eine Pflicht aus dem Produkthaftungsgesetz oder das Leben, der Körper oder die Gesundheit verletzt wurden.

8.2 Bei Verletzung von vertragswesentlichen Pflichten, die auf leichter Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen beruhen, ist die Schadenersatzhaftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

9.1 Bei Verträgen mit Verbrauchern behalten wir uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

9.2 Bei Verträgen mit Unternehmern behalten wir uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung aller gegen den Kunden bestehenden Forderungen aus laufenden Geschäftsbeziehungen einschließlich aller Nebenforderungen.

9.3 Bei Pfändung und sonstigen Eingriffen Dritter hat der Kunde auf unser Eigentum hinzuweisen und muss uns unverzüglich schriftlich benachrichtigen.

9.4 Eine Verarbeitung oder Umbildung der Vorbehaltsware durch den Kunden wird stets für uns vorgenommen. Wird die Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung. Wird die Vorbehaltsware mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu den anderen vermischten Sachen im Zeitpunkt der Vermischung. Ist die Sache des Kunden als Hauptsache anzusehen, so hat der Kunde uns anteilsmäßig Miteigentum zu übertragen. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden insoweit freizugeben, als der Wert der Sicherheiten die zu sichernden Forderungen um mehr als 10 % übersteigt.

§ 10 Kundenrezensionen

Verfasst der Kunde eine Kundenrezension auf einem hierfür auf unserer Webseite eröffneten Weg, gewährt er uns eine zeitlich und örtlich unbeschränkte, gebührenfreie und nicht ausschließliche Lizenz, die Kundenrezension online wie offline zu nutzen, kopieren, veröffentlichen, übersetzen, Dritten zur Verfügung zu stellen, zu vertreiben, öffentlich zugänglich zu machen und zu vervielfältigen. Kundenrezensionen geben ausschließlich die Meinung der Kunden wieder. Die Inhalte stimmen mit unserer Auffassung nicht unbedingt überein.

§ 11 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wenn der Kunde Unternehmer ist. Ausschließlicher Gerichtsstand für Streitigkeiten zwischen den Vertragspartnern ist Wiesbaden, der Firmensitz von IT Service Kolar, wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist oder wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

§ 12 Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Plattform der EU-Kommission zur Online-Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern ist unterhttp://ec.europa.eu/consumers/odr/ abrufbar. Unsere E-Mail-Adresse lautet: itservice.kolar@gmail.com.

Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und auch nicht bereit.

Zuletzt angesehen